Webhosting für Ihre Domains + Webdesign + CMS + FreeTraffic

World-4-Hosting - FreeTraffic

Gebrochenes Herz Welt Geheimnis Geburt Erstaunen

15.07.2009 23:12 Uhr - World-4-Hostin - Webhosting + Free Traffic

Siebzehntes Kapitel D

"Potz armes gebrochenes Herz! Warum läßt du es vor uns hier überlaufen? Was können wir dafür?"

"Nein, ihr allerdings nicht. Euch beschuldige ich auch nicht, meine Herren. Ich habe mich selbst heruntergebracht - ja, ich ich selbst. Mir geschieht recht, wenn ich leide, ganz recht - ich grolle grolle niemand."

"Heruntergebracht von wo? Woher bist du heruntergebracht worden?"

"Ach, ihr würdet mir's nicht glauben; die Welt glaubt nie - laßt mich - es kann euch einerlei sein. Das Geheimnis meiner Geburt -"

"Das Geheimnis deiner Geburt? Willst du behaupten -"

 "Meine Herren," sagte der junge Mann feierlich, "ich will es euch enthüllen, denn ich fühle, daß ich euch vertrauen darf. Von rechtswegen bin ich ein Herzog!"

Jims Augen starrten vor Erstaunen und, ich glaube, die meinigen auch. Der Kahlkopf aber sagte: "Unmöglich! Ist das dein Ernst?"

"Ja. Mein Urgroßvater, der älteste Sohn des Herzogs von Somerset, flüchtete in dieses Land gegen Ende des letzten Jahrhunderts, um die reine Luft der Freiheit zu atmen. Er heiratete hier und starb, einen Sohn hinterlassend; sein eigener Vater starb fast zur selben Zeit. Dessen zweiter Sohn bemächtigte sich des Titels und der Güter - der wirkliche Erbprinz wurde ignoriert, und sein Nachkomme Nachkomme in erster Linie bin ich - ich bin der rechtmäßige Herzog von Somerset; und hier bin ich, verstoßen, meiner hohen Stellung beraubt, von Menschen gehetzt, von der kalten Welt Welt verachtet, zerfetzt, abgenutzt, gebrochenen Herzens und herabgewürdigt zu einer Gesellschaft Entlaufener auf einem Floß!"

Jim bedauerte ihn sehr, ich auch. Wir versuchten ihn zu trösten, aber er sagte, es wäre nutzlos, denn er sei untröstlich; doch wenn wir ihn anerkennen wollten, so wäre dies für ihn eine kleine Entschädigung. Wir wollten ihm den Gefallen gern thun, wenn er uns nur sagte, wie. Er meinte, wir sollten uns verbeugen, wenn wir ihn anredeten und zwar mit mit den Worten Ihro Gnaden oder Hoheit oder auch Mylord und er hätte auch nichts dagegen, wenn wir ihn einfach Somerset nannten, denn das wäre eigentlich mehr ein Titel als ein Name; und einer von uns solle ihn bei Tische bedienen und ihm überhaupt kleine Handleistungen verrichten.

Nun, das hatte ja nichts auf sich, sich, und wir waren willens. Während der Mahlzeit bediente Jim ihn mit: Ihro Gnaden wünschen dies oder das? und so weiter, und man konnte sehen, daß es ihm gefiel.

Aber der Alte wurde allmählich schweigsam, hatte wenig zu sagen und sah aus, als ob ihm dieser Herzogkultus nicht recht gefiele. Ihn schien innerlich etwas zu plagen. Am Nachmittag fing er folgendermaßen an:

"Hör' mal, Sommerfett,"* sagte er, "du thust mir verdammt leid, aber du bist nicht der einzige, der so etwas durchgemacht hat."

"Nicht?"

"Nein, du bist nicht die einzige Person, die ungerechter Weise aus ihrer Höhe herabgerissen worden ist."

"Ach!"

"Nein, du bist nicht die einzige Person, die ein Geburtsgeheimnis hat."

Und der Alte fing zu weinen an.

"Halt, was meinst du damit?"

"Sommerfett, darf ich mich dir vertrauen?" sagte der Alte noch schluchzend.

"Bis zum bittern Tode!" Er ergriff des Alten Hand, drückte sie und sprach:

"Vertrau' mir das Geheimnis deines Daseins, wie ich dir das meinige. Rede!"

"Sommerfett, - ich bin der Dauphin!"

Jim und ich starrten vor Erstaunen. Dann rief der Herzog:

"Du bist was?"

"Ja, mein Freund, Freund, es ist nur zu wahr - deine Augen Augen schauen in diesem Moment auf den armen verschollenen Dauphin: Louis XVII., Sohn Ludwigs XVI. und Marie Antoinettens."

weiter =>

 

WebHosting News

Einzeltraining, Sprachkurse wie Firmenseminare in Berlin-Wedding.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Schwerpunktthemen der Sprachkurse für Mittelstufe (Aufbaukurse) an der Sprachschule: Nutzung der Zeitformen bei Tempus sowie Zeit, Bildung zusammengesetzter Sätze (Haupt- ebenso wie Nebensätze), Indienstnahme von Präpositionen in örtlicher und zeitlicher Wichtigkeit, Adjektiven sowie Adverbien, Vergleiche usw.; eigene Stadt, Deutschland (landeskundliche Informationen wie Geschichte), Landeskunde des Ziellandes (z.B. Nationalstaat, USA, Spanien, Frankreich ...) - Geschäftsstelle von Kenntnissen unter Gebrauch von die Posse, Hochkultur, Ökonomie wie Vorschriften des Ziellandes, eigene berufliche Tätigkeit bzw. Bildung / Studium, Berufsbezeichnungen, aktuelle Tagesthemen, Erklärung von Fotos, Gebrauchsgegenständen wie Situationen, Gebäude wie Institutionen mit ihren Eigenschaften, Freizeitmöglichkeiten, touristische Aktivitäten, Layout von Reisen wie Ausflügen (Reisebüro), Leibesübungen, Naturphänomen, Persönlichkeit, Gebiete, Arztbesuch, Gliedmaßen, Krankheiten wie körperliche Leiden, medizinische Erörterung, Spital, Unfall, Unternehmen, Personenbeschreibungen (Aussehen, Textilien, Handlungsweise etc.), persönlichen Zukunftspläne, Zerdrücken der persönlichen Gutachten (Zustimmung ebenso wie Ablehnung), Vorlegen von Ratschlägen, Reden von Lob, Beurteilung, Fühlen wie auch Vorlieben, Phrasieren von Glückwünschen wie auch Komplimenten, Sagen von Ratschlägen, Untersagt ebenso wie Verpflichtungen, höfliche Erbetteln ebenso wie höfliche Einspruch; Reifung von Fähigkeiten im freien Kommunizieren sowie verstehenden Man erzählt sich, dass, Reinziehen, Verstand annehmen, Aufnotieren sowie Kompilieren mittelschwerer Texte zu diversen Themen. […]

Read more…

Kompakte, fünfwöchige Intensivkurse für Anfänger (A1) und untere Mittelstufe (A2/B1).

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Deutsch-Gruppenunterricht für Anfänger als Deutsch-Grundkurse sowie für Teilnehmer mit geringen bzw. verschütteten Vorkenntnissen als Deutsch-Aufbaukurse. Sowohl unsere Deutsch-Grundkurse als auch unsere Deutsch-Aufbaukurse werden als kompakte, fünfwöchige Intensivkurse mit insgesamt 60 Unterrichtseinheiten (60 x 45 Minuten) durchgeführt. Der Deutschunterricht findet jeweils dreimal wöchentlich statt mit 4 Unterrichtseinheiten (4 x 45 Minuten) pro Tag. Die Dozenten unserer Sprachschule lehren nicht nur die Sprache des Ziellandes, sondern vermitteln in unseren Sprachkursen auch auf lebendige Weise Landeskunde, interkulturelle Erfahrungen und die Freude an der Beschäftigung mit einer Fremdsprache. Die Lernatmospäre in unseren Sprachkursen ist geprägt von Toleranz, Weltoffenheit und intensiver Kommunikation. […]

Read more…

Web News
Marketing News
x