world-4-hosting

Ausflugsziele und Reisen

Vorteile der

Unsere Nachhilfelehrer können sich während der gesamten Zeit des Unterrichts ausschließlich auf den einzelnen Schüler konzentrieren, individuell auf […] Mehr lesen

Mehr lesen

Firmenkunden unseres

Referenzenliste: Linde-KCA-Dresden GmbH, NOVALED AG Dresden, Feldschlößchen GmbH Hamburg, Universitätsklinikum Dresden, Kienbaum Berlin GmbH, IGEPA […] Mehr lesen

Mehr lesen

Business English / Engl.

Wirtschaftsenglisch / Business English kann an der Sprachschule in Der Hauptstadt Zentrum ebenso wie im Einzeltraining wie auch im Gruppenunterricht […] Mehr lesen

Mehr lesen
FreeTraffic FreeTraffic Server-Hosting Europa USA Asien FreeTraffic Speicherplatz Cloud Hosting

world-4-hosting Flucht Wrack Wache Faehre Untergang Gesunder Schlaf ...

Dreizehntes Kapitel A

Flucht aus dem Wrack. - Der Wächter an der Fähre. - Untergang. - Gesunder Schlaf.

Mir ging der Atem aus und ich fiel beinahe um vor Entsetzen. Hier auf dem Wrack allein mit einer solchen Bande wie die da drunten, das war kein Spaß! Jetzt mußten wir ihr Boot finden - mußten's für uns selbst haben! So krochen wir zitternd und bebend zurück und es schien eine Ewigkeit, eine Woche wenigstens, bis wir zum Hinterteil des Schiffes gelangten. Ein Boot aber war nirgends, nirgends zu sehen. Jim sagte, er könne sich kaum noch aufrecht halten, so schlotterten ihm die Kniee, solche Angst habe er in seinem Leben noch nicht ausgestanden. Ach, du mein Himmel, mir ging's nicht viel besser, aber gesagt hätte ich nichts um alles in der Welt. Ich trieb ihn nur vorwärts und versicherte ihm, daß, wenn wir hier blieben, wir zwischen den Wellen und den Kerlen da drinnen garstig in der Klemme säßen. Wir also wieder drauf
los und weiter gesucht! Immer vorwärts tastend hatten wir schon beinahe den Teil erreicht, wo das Deck sich gegen die Wasserfläche gesenkt hatte, da - seh' ich einen dunklen Klumpen im schwarzen Schatten da drunten und weiß Gott und wahrhaftig, es war ein Boot! Ob wir froh waren und dankbar und aufatmeten! Eben wollten wir uns hinunterlassen, da öffnet sich dicht neben mir eine Lucke und ein Kopf erscheint. Es ist einer von den Kerlen! Daß er mich nicht gesehen, war das reine Wunder! Er aber dreht den Kopf nach rückwärts und flüstert:
"Thu' doch die verdammte Laterne weg, Bill, die kann uns ja verraten!"
Er warf einen Sack mit etwas ins Boot, schwang sich selbst nach und setzte sich. Es war Jack. Dann kam Bill nachgekrochen und war auch auch schon unten. Wispert Jack:
"Fertig - stoß ab!"
Ich konnte mich kaum mehr festhalten, so schwach wurde mir. Da flüstert Bill:
"Wart' ein wenig. Hast du ihn auch noch einmal genau durchsucht, den Hund?"
"Nein - hast du's denn nicht gethan?"
"Nein, Gott straf' mich! Da Da hat der Kerl also noch seinen Teil an Barem in der Tasche?"
"Nun dann aber geschwind zurück! - es hat freilich keinen Wert, all den Kram fortzuschleppen und das Geld dahinten zu lassen. Komm' schnell!"
"Wird er denn aber nicht merken, was wir im Schilde führen, he?"
Vielleicht - vielleicht auch nicht! Einerlei - haben müssen wir's, also vorwärts!"
So kletterten die Kerle wieder zurück und verschwanden.
Ob wir flink unten und im Boot drin waren! Mir schien's, als packe uns ein Wirbelwind! Messer heraus, Leine durch - auf und los und davon, eh' einer Amen sagen konnte!
Wir rührten keine Ruder, verloren kein Wort, atmeten kaum. Lautlos glitten wir davon, totenstill, am Schiff entlang und waren in ein paar Minuten außer Hör-, Gesichts- und Schußweite, sahen das Wrack in der Dunkelheit verschwinden, waren gerettet - und dankten unserm Schöpfer dafür.
Als wir ungefähr zwei oder dreihundert Meter entfernt waren, sahen wir eine Laterne wie ein kleines Sternchen für einen Augenblick über dem Wasser aufblitzen; jetzt hatten die Kerle gewiß entdeckt, daß das Boot weg war und sie ungefähr so schlimm dran seien wie Jim Turner.
Wir aber legten uns tüchtig in die Ruder und spähten nach unserm Floß aus. Da kam es mir plötzlich in den Sinn, mir wegen des Schicksals der Männer Gedanken zu machen, vermutlich hatte ich bisher keine Zeit dazu gehabt. Mir schien die Klemme, in die ich sie gebracht, selbst für Mörder etwas allzugrausam. Sag' ich zu mir selbst: wer weiß, alter Huck, was aus dir noch einmal wird, vielleicht nicht viel besseres und da wär' dir so 'was auch recht unangenehm. Ruf' ich deshalb Jim zu:
"Jim, beim ersten Licht, das wir sehen, machen wir Halt, legen an, verstecken dich und das Boot und ich geh' dann hin und fable den Leuten 'was vor, daß sie nach den Kerlen dort im Wrack sehen, damit die nicht wie Ratten ersaufen, sondern schön gehängt werden können, wenn sie einmal reif dafür sind!"
Die Idee aber war Essig, denn auf einmal begann der Sturm wieder wie toll drauf los zu rasen, schlimmer als je. Es goß nur so in Strömen und nirgends die Spur von einem Licht, bei dem Hundewetter war wohl alles im Bett. Wir arbeiteten uns vorwärts, durch alles durch und schauten scharf nach Licht und nach unserm verlorenen Floße aus. Nach einiger Zeit ließ der Regen etwas nach, aber die Wolken blieben und der Blitz flammte hie und da noch auf und auf einmal zeigte uns ein Strahl etwas schwarzes, das vor uns dahinglitt. Wir natürlich flink drauf los.
Und wahrhaftig es war unser Floß. Wir waren froh wie die Maikäfer, uns drauf verkriechen zu können, auf unserm alten, lieben, verlorenen und wiedergeschenkten Floße. Wie doch der Mensch am Seinen hängt! Jetzt entdeckten wir auch ein Licht drüben am Ufer, nach dem wollte ich mich denn auch hinmachen, - die drei Kerle lagen mir zu schwer im Magen. Unser Boot war halb voll geladen mit Kram, den die Schurken gestohlen hatten. Den luden wir nun in einem Haufen auf unser Floß und ich hieß Jim langsam weiter treiben und nach einiger Zeit, so etwa nach einer Stunde, ein Feuer machen und es brennen lassen, bis ich zurück sei, damit ich ein Zeichen habe. Dann zog ich los und auf das Licht zu. Als ich näher kam, entdeckte ich noch andre an an einem Hügel aufwärts - es mußte ein Dorf sein. Ich hielt auf das Uferlicht zu, zog die Ruder ein und ließ mich treiben, um erst ein wenig auszukundschaften. Im Vorbeigleiten sah ich denn, daß das Licht eine Laterne sei, die an einem Fährboot befestigt hing. Ich schaute nun nach dem Wächter aus, wo er schliefe, und fand ihn richtig vorn bei den Tauwinden seelig entschlummert, entschlummert, mit dem Kopf zwischen den Knieen. Ich stieß ihn dann zwei oder dreimal leicht an und begann zu schluchzen und zu heulen.

weiter =>
 

Webhosting für Ihre Domains + Webdesign + CMS + FreeTraffic

Methoden der

Unser Lernstudio in Berlin Mitte unterscheidet sich von anderen Nachhilfeinstituten besonders dadurch, dass wir nicht probieren, Interessenten und Abiturienten mit Lernproblemen in mehr mehr lesen >>>

Pirnbaum´s Möb

Individueller Möbelbau - Möbel aller Art - Kompletteinrichtung für Gastronomie inclusive Projektierung, maßgefertigte Inneneinrichtung, individuelle Büroeinrichtung, Innenausbau mehr lesen >>>

Spanischkurse und Spanisch

individuellen Spanisch-Einzelunterricht bzw. Spanisch-Privatunterricht ab 15,00 € / Schulstunde mit freier Zeiteinteilung für den Lernenden und flexiblen Inhalten, mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Vorteile der individuellen Einzelnachhilfe gegenüber dem Nachhilfeunterricht in der Gruppe

Unsere Nachhilfelehrer können sich während der gesamten Zeit des Unterrichts ausschließlich auf den einzelnen Schüler konzentrieren, individuell auf seine Fragen und Lernprobleme eingehen und sein Lernverhalten berücksichtigen. Der Schüler kann bei der Einzelnachhilfe optimal auf schriftliche und mündliche Leistungskontrollen sowie Klassenarbeiten in der Schule vorbereitet werden, wodurch sich die Schulnoten im Problemfach wesentlich schneller und dauerhafter als bei Nachhilfestunden in der Gruppe verbessern lassen. Keine Unterforderung oder Ãœberforderung des Schülers durch die Nachhilfelehrer. Lerntempo wird dem Lernverhalten des einzelnen Schülers angepasst. Die Einzelnachhilfe wird auf der Basis eines individuellen Lehrplans und Unterrichtskonzepts durchgeführt. Der Schüler wird bei der Einzelnachhilfe nicht durch andere Schüler abgelenkt und muss sich während der Nachhilfestunden nicht leistungsschwächeren oder leistungsstärkeren Schülern unterordnen. […] Mehr lesen >>>


Firmenkunden unseres Sprachstudios

Referenzenliste: Linde-KCA-Dresden GmbH, NOVALED AG Dresden, Feldschlößchen GmbH Hamburg, Universitätsklinikum Dresden, Kienbaum Berlin GmbH, IGEPA Papiergroßhandel GmbH, Landsberg, Elektro-Schweißtechnik-Dresden GmbH, HDS Retail Deutschland GmbH, Gracenote GmbH, Berlin, Genesis GmbH Dresden, Arcade Engineering GmbH, System Plast GmbH Dohna, TRAIN Transfer und Integration GmbH, ProStein GmbH […] Mehr lesen >>>


Business English / Engl. für Job, Bürokommunikation, Verhandlungssprache und Geschäftskorrespondenz

Wirtschaftsenglisch / Business English kann an der Sprachschule in Der Hauptstadt Zentrum ebenso wie im Einzeltraining wie auch im Gruppenunterricht vermittelt werden - ebenso wie mit Ausrichtung auf britisches Engl. (British English) als auch amerikanisches Englisch (American English) bzw. "Standard-Englisch" ohne landesspezifische Prägungen. Auch fremdsprachiges Bewerbungstraining (English for job interviews and applications) ist an unserer Sprachschule im Zuge eines Business-English-Kurses möglich, z.B. Sprachunterricht zur Aufbereitung auf Bewerbungsgespräche und Erstellen der Bewerbungsunterlagen, z.B. Anschreiben, Lebenlauf (CV), Post, ggf. Telefontraining zur Erleichterung der telefonischen Verständigung mit zukünftigen Unternehmer bzw. Ausbildungsbetrieben im englischsprachigen Ausland etc. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Webhosting + Domains + Webdesign + CMS + FreeTraffic - in Sachsen - Deutschland - Europa

Ehre und irdisches Gut zu Johann Heinrich Günther, ein ausgezeichneter Führer leichter Truppen, der glorreich fortsetzte, was unter Zieten und Belling begonnen worden war, […]
Goldne Wellen Berg' und Burgen schaun herunter In den spiegelhellen Rhein, Und mein Schiffchen segelt munter, Rings umglänzt von Sonnenschein. Ruhig seh ich zu […]
Schlacht von Leipzig Beim Wiener Congreß 1815 wurde dem Herzog Ernst eine Gebietsvermehrung zugestanden, welche er, nach dem Vergleich mit Preußen vom 9. Sept. 1816, auf […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Grafen von Ruppin

Grafen von

Auf der Jagd war es auch, wo ihn die tödliche Krankheit befiel. Verschiedene seiner Hofleute rieten zu einem Arzt, aber in Neuen-Ruppin war keine ärztliche Hilfe zu […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Internetportal für Lernen und Schule

Internetportal

BeeSchool in Sachsen / Deutschland - Ausbildung, Weiterbildung, Sprachschulen, Fahrschulen. BeeSchool das Internetportal für Lernen und Schule mit Informationen über […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Stühle und Tische aus Holz - Möbeltischlerei Sailer

Stühle und Tische

Kein anderes Möbelstück ist so gut wie der Stuhl, der zugleich das dem Menschen nächste, seinem Körper angemessenste ist. Kein anderes (Möbel) dient seinen physischen […]