world-4-hosting

Ausflugsziele und Reisen

Firmenkurse - beim

Unsere Sprachschule konzipiert Firmenkurse im Hinblick auf ihre inhaltliche Gestaltung (Schwerpunktthemen) und ihren zeitlichen Ablauf (Terminplanung, […] Mehr lesen

Mehr lesen

Firmenseminare und

Business-Sprachkurse mögen sowohl an der Sprachschule in Berlin Mittelpunkt als auch beim Kunden daheim, im Büro oder in der Anstalt erfolgen, auch […] Mehr lesen

Mehr lesen

Firmenkunden unserer

Referenzenliste: Tetra Pak GmbH Wien, Genesis GmbH Florenz an der Elbe, Arcade Engineering GmbH, System Plast GmbH Dohna, TRAIN Transfer und […] Mehr lesen

Mehr lesen
FreeTraffic FreeTraffic Server-Hosting Europa USA Asien FreeTraffic Speicherplatz Cloud Hosting

world-4-hosting Fahren Fahrschule Fahrerlaubnis Lernen Lesen Sprachen ...

Achtes Kapitel B

Als es dunkel wurde, setzte ich mich rauchend an mein Feuer und war sehr wohl zufrieden mit mir selbst.

Allmählich aber fühlte ich mich ein bißchen einsam, ging ans Ufer und sah den Wellen zu, wie sie vorbeizogen, sah die Sterne am Himmel blitzen, zählte sie und dann die Stücke Holz, die vorbeitrieben, und darauf ging ich und legte mich schlafen. Ein bessres Mittel, sich das Gefühl der Einsamkeit zu vertreiben, giebt es gar nicht.

So ging's nun drei Tage und Nächte weiter, immer dasselbe ohne jede Abwechslung. Dann aber fiel mir ein, eine Expedition ins Innere zu unternehmen. Die Insel war mein Reich, ich war hier sozusagen Alleinherrscher, und wollte jeden Winkel kennen lernen; vor allem aber galt's, die Zeit tot zu schlagen. Ich fand eine Masse Erdbeeren, schöne, rote, reife, und dabei eine Menge andrer noch unreifer Beeren, die aber alle mit der Zeit eßbar werden würden, wie ich hoffte.

Ich schlug mich also durch den dichten Wald, bis ich dachte, nun müsse das Ende der Insel ungefähr erreicht sein. Meine Flinte hatt' ich auch mitgenommen, aber noch gar nichts geschossen, ich fürchtete, der Knall könne mich verraten. Fast wäre ich über eine ganz ansehnliche Schlange gestolpert, sie ringelte sich durch das Gras und die Blumen weiter, ich immer dahinter her, seh' nicht rechts noch links und stehe plötzlich vor der Asche eines Lagerfeuers, die noch warm war und rauchte.

Mein Herz fiel mir in die Stiefel! Viel umsehen that ich mich nicht, sondern schlich mich, so leise ich konnte, auf den Fußspitzen davon. Von Zeit zu Zeit stand ich ein wenig still und spitzte die Ohren, mein Herz schlug aber so laut, daß ich gar nichts hören konnte. Noch ein Stück weiter schleichend, lauschte ich dann wieder und so machte ich's abwechselnd eine ganze Zeit lang. Sah ich einen Baumstamm, hielt ich's für einen Menschen, trat ich auf einen Ast und der knackte, so war mir's, als schnitte mir jemand den Atem entzwei und ließe mir nur die eine Hälfte davon, und zwar die kleinere.

In meinem Lager angelangt, war es mir nicht mehr sonderlich unternehmerisch zu Mut, mein Barometer war beträchtlich gesunken und ich dachte bei mir: bist kein solcher Narr und schnüffelst da noch lange im Wald herum. Pack' deine Siebensachen ins Boot, dann bist du zur Flucht bereit, wenn's losgehen wird! Schlepp' ich also meinen ganzen Kram wieder ans Wasser und ins Boot hinein, lösch' mein Feuer und reiß die Asche auseinander, so daß man denken konnte, es habe vorm Jahr zum letztenmal gebrannt und setze mich dann oben auf einen Baum, um Ausschau zu halten.

So saß ich also da oben eine, zwei Stunden und hörte nichts und sah auch nichts, meinte aber immer tausenderlei zu sehen und zu hören. Ewig konnte ich dort nicht kleben bleiben, so kroch ich denn wieder herunter, hielt mich aber doch immer im dichten Wald und gab gut Acht auf alles um mich her. Zum Essen hatte ich nur Beeren und was mir vom Frühstück übrig geblieben war.

Als es dunkel wurde, war ich denn auch ziemlich hungrig geworden. Bevor der Mond aufging nahm ich mein Boot, ruderte hinüber ans Illinoisnufer, landete dort und kochte mir im Walde mein Essen. Eben wollte ich mir mein Nachtlager zurecht machen, da - trab, trab, trab - höre ich Pferdehufe und kann auch Stimmen unterscheiden. Ich, nicht faul, auf und alles ins Boot zurück geschleppt, dann aber kroch ich wieder herbei, um zu sehen, was los sei.

Weit kam ich nicht, als ich plötzlich einen Mann sagen hörte:

"Wenn wir einen geeigneten Platz finden, lagern wir am besten hier, die Pferde sind totmüde."

Ich zögerte nicht lange, sondern ruderte schleunigst davon. Ich legte an der alten Stelle an und entschloß mich, für heute im Boot zu übernachten.

Schlafen konnte ich aber nicht viel, die Gedanken hielten mich wach und wenn ich dann einmal einnickte und wieder erwachte, meinte ich jedesmal, es habe mich schon Einer am Kragen. Das war mir nun sehr ungemütlich, so konnte ich nicht weiterleben und da denk' ich: du gehst und siehst und findest heraus, wer mit dir auf der Insel wohnt, um jeden Preis und wenn du drüber zu Grund gehst! Danach war mir besser zu Mut.

Gedacht, gethan! Ich nehm' mein Ruder, geb' dem Boot einen leichten Stoß und laß' es sachte an der Insel im Schatten des Ufers entlang gleiten. Der Mond schien so klar und draußen auf dem Fluß war's hell wie am Tage. Eine Stunde wohl trieb ich so dahin, alles um mich her war lautlos, wie im tiefsten Schlaf. Beinahe hatte ich nun das Ende der Insel erreicht. Ein kleines kühles Lüftchen erhob sich und begann lustig zu wehen und das war so gut, wie wenn mir Einer gesagt hätte, nun sei's vorbei mit der Nacht. Ich wendete also mein Boot und ließ den Schnabel ans Land stoßen, nahm meine Flinte und schlüpfte lautlos in den Wald. Da saß ich auf einem Baumstamm und sah zu, wie der Mond allmählich verschwand, Dunkelheit das Wasser deckte und dann im Osten ein schmaler, grauer Streifen den Tag ankündigte. Nun hing ich mein Gewehr über und stahl mich leise nach dem Ort zu, an dem ich das Lagerfeuer gesehen. Ich hatte aber kein Glück und konnte die Stelle lange nicht wiederfinden. Endlich, endlich sah ich etwas durch die Bäume schimmern, ich war am rechten Platz und richtig, da war das Feuer und da lag auch ein Mensch, in eine dicke Decke gewickelt, mit dem Kopfe beinahe in den Kohlen. Mir war's, als schnitte mich etwas mitten durch! Lautlos kroch ich nahe heran und kauerte mich hinter ein Buschwerk und wartete. Es war inzwischen ganz dämmerig geworden und wurde heller und heller. Mit einemmale reckt er sich, gähnt, streckt sich, fängt an, sich aus der Decke zu wickeln. Mir bleibt das Herz eine Sekunde still stehen, als ich aber genauer hinsehe, wen entdecke ich? Jim, - Miß Watsons Jim, den alten, treuen Nigger! Ob ich froh war, ihn zu sehen!

"Jim, hollah Jim!" schrei' ich und setz' hinter dem Buschwerk vor.

weiter =>
 

Webhosting für Ihre Domains + Webdesign + CMS + FreeTraffic

Garten und Landschaft - L

Landschaftspflege, Fertigrasen und Rollrasen: Anlegen von Rasenflächen, Fertigrasen/Rollrasen. Erneuern von Rasenflächen: Mit der Umkehrfräse wird die alte Grasnarbe zerkleinert und mehr lesen >>>

Faltenbälge,

SCHIERITZ GMBH: Faltenbälge aus Glasfasergewebe, Faltenbälge aus Polyestergewebe, Faltenbälge aus Polytetrafluorethylen (PTFE), Faltenbälge, chemikalienbeständige, Faltenbälge, mehr lesen >>>

Reifenservice - Freie

Auto-Trentzsch hat den richtigen Reifen oder die richtigen Kompletträder für Ihr Automobil! AUCH GEBRAUCHTE - Alu-Komplettradsatz: Felge R mehr lesen >>>

Veanstaltungen für Senioren,

Veanstaltungen für Senioren,Weihnachtszeit, Angehörigen-Stammtisch, Krauterfest und Sommerfest beim Pflegedienst Mitschke - Große Wassergasse 10 mehr lesen >>>

Geheimnisse hinter dem

Wenn die Sonne scheint, lässt sie die Blumen wachsen, der Himmel leuchtet in der Farbe der Sonnenglut. Ich bin die Sonne! Ich war es, der diese mehr lesen >>>

Neubau Kindertagesstätte

Neubau Kindertagesstätte Liebenauer Straße Dresden - Lichtberechnung Sanitärbereich Kita Sonnenkäfer Dresden - Lichtberechnung Flur Kita mehr lesen >>>

Sanitär, Heizung,

Meisterbetrieb für Dach, Sanitär und Heizung. Referenzen: Dachklempner, Sanitär, Heizung, Kernbohrung, Balkonsanierung. mehr lesen >>>

Glaserei Werner -

Glaserarbeiten in Dresden von 1898 bis 2006 - Neuverglasung und Reparaturverglasung von Fenstern und Türen, mehr lesen >>>

Freie Werkstatt Auto

Glasservice und Scheibenwischer vom Meisterbetrieb Auto Liebscher - Frontscheibenwechsel, Scheiben mehr lesen >>>

Brisbane Night 17.09.2019

Zittauer Schmalspurbahn Zittauer Schmalspurbahn mit Dampflokomotiven vom Zittauer Bahnhof zum mehr lesen >>>

Baggerarbeiten, Baugruben

Baggerarbeiten, Baugruben verfuellen, Betonaufbruch, Gebaudeabbruch - Tausendfach mehr lesen >>>

Bundesministerium für

Luftbild Bundesministerium für Gesundheit Bonn - Eingang Bundesministerium mehr lesen >>>

Abmessungen und Daten HEA HEM

Datenblätter für Daten HEA HEM Träger Breitflanschträger - Profil, mehr lesen >>>

Dresden, Pirna, Erzgebirge,

Von Pirna an elbabwärts streicht die Vorstufe des mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Firmenkurse - beim Auftraggeber vor Ort als Inhouse-Schulung oder in unseren Schulungsräumen

Unsere Sprachschule konzipiert Firmenkurse im Hinblick auf ihre inhaltliche Gestaltung (Schwerpunktthemen) und ihren zeitlichen Ablauf (Terminplanung, Intensität, Dauer einer Lehrveranstaltung) gemeinsam mit dem Auftraggeber. Eine unternehmensbezogene oder branchenspezifische Ausrichtung der Sprachausbildung ist möglich, z.B. Vermittlung fachsprachlicher Kenntnisse für Bürokommunikation, Verhandlungen, Fachvorträge, Messen, Dienstreisen und Firmenpräsentationen. Vor Beginn des Firmenkurses kann eine Aufteilung der Mitarbeiter in homogene Gruppen erfolgen, indem ein Einstufungstest und eine Bedarfsanalyse mit jedem Teilnehmer durchgeführt werden. Auf diese Weise können Lernende mit ähnlichen Vorkenntnissen und Zielstellungen jeweils in einer Gruppe gemeinsam den Sprachkurs absolvieren. Dies gewährleistet einen maximalen Lernerfolg bei der fremdsprachlichen Weiterbildung. […] Mehr lesen >>>


Firmenseminare und firmeninternes Einzeltraining

Business-Sprachkurse mögen sowohl an der Sprachschule in Berlin Mittelpunkt als auch beim Kunden daheim, im Büro oder in der Anstalt erfolgen, auch extern von Der Hauptstadt. Die Business-Englischkurse unserer Sprachschule eignen sich für Berufstätige auf saemtlichen Ebenen des Unternehmens (Manager, Bürokräfte, Referent, Empfangsmitarbeiter, Bürokaufleute, Kundenberater, Verkaufsberater, Außendienstmitarbeiter ...) genauso wie für Selbstständig Tätige, Selbstständige, Berufseinsteiger, Azubis, Umschüler und Arbeitssuchende, da die Kontrolle der englischen Sprache und ggf. zusätzlicher Fremde Sprachen mittlerweile zu den Schlüsselqualifikationen zählt und die persönlichen Perspektiven erheblich verbessern kann. […] Mehr lesen >>>


Firmenkunden unserer Sprachschule

Referenzenliste: Tetra Pak GmbH Wien, Genesis GmbH Florenz an der Elbe, Arcade Engineering GmbH, System Plast GmbH Dohna, TRAIN Transfer und Zusammenführung GmbH, Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Erblehre Elbflorenz, Sandvic Tooling Bundesrepublik Deutschland GmbH, O-I GLASSPACK GmbH und Co KG, ESMT GmbH, Der Hauptstadt, MEDA Pharma GmbH und Co KG, Bad Homburg, Plümer Telecom GmbH, Florenz an der Elbe, Hofbäckerei Backwarenproduktion HB KG, Steuerberater Dr. D. Eschler und E. Wetzig, Florenz an der Elbe, Miwoag – Mietwohnungsagentur, Elbflorenz, Sprache und Ökonomie, Organisation für Fremde Sprachen GmbH, Swiss Post Internet Guerillas GmbH, CONMA-Pharma Engineering GmbH, HERMOS Programms GmbH Elbflorenz, KMS Rechner GmbH, Richard Bergner Elektroarmaturen GmbH und Co. KG Radebeul... […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Webhosting + Domains + Webdesign + CMS + FreeTraffic - in Sachsen - Deutschland - Europa

Trug und Täuschung Wen falscher Schimmer blendet, dem wird des Truglichts Strahl Zur Qual die nimmer endet, bis mit der letzten Qual. Die Gluth, um die die Mücke mit […]
Löbtau und die 600 Wernerstraße, Lübecker Straße zum Lerchenberg. An der Mauer ist zu lesen: Solidarität und Selbstverwaltung, Anarchie organisieren, Leiharbeit […]
O laßt uns noch den Glauben Noch tagt es nicht, noch strahlt das Licht Des schönsten Traumes durch die Dämmerungen, Noch hat vom blühenden Granatbaum nicht Die Nachtigall ihr […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Einzelunterricht mit flexibler Terminplanung, Wochentag bis Samstag 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr - Vormittagskurse - Abendkurse - Intensivkurse - Ganztagskurse - Vollzeitkurse - Samstagkurse bzw. Wochenendkurse - Ferienkurse - Bildungsfreistellung

Einzelunterricht

Sprachkurse für Erwachsene - Einzelunterricht - Firmenlehrgänge - Alltagssprache / Sprache - Jargon - Verhandlungssprache - Prüfungsvorbereitung - Hilfsunterricht für […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Wichtige Hinweise zu den Lehrgangsgebühren für den Einzelunterricht:

Wichtige Hinweise

Wenn der Einzelunterricht als Individualkurs für 2 oder mehr Teilnehmer organisiert wird, berechnet unser Sprach- und Lernstudio gegenüber den o.g. Lehrgangsgebühren […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Sprachkurse als Einzelunterricht bzw. Privatunterricht mit Hausbesuch in Der Hauptstadt und Umgebung

Sprachkurse als

er individuelle Singularunterricht in fast allen Fremde Sprachen kann ebenso wie in den Seminarräumen unserer Sprachschule in Berlin Mitte als auch bei den Gästen vor […]